Veröffentlicht am

Schulwandertag

Panorama der Weinberge beim Teufelskeller

Der Wandertag mit den Kindern der ersten Klasse, der Lehererin Frau Prost und den Eltern war relativ kurzfristig um eine Woche nach hinten verschoben worden. Was für ein Glück. Während am Samstag zuvor alles grau und wolkenverhangen war, strahlte an diesem Samstag die Sonne.

Es war ein schöner Nachmittag: ein bisschen laufen, andere Eltern kennen lernen. Mit den Kindern gemeinsam etwas unternehmen.

Veröffentlicht am

Angekommen!

Wir haben es geschafft. Peter und ich marschierten von Ponte Ulla aus am 12.8.07 in Santiago de Compostela ein. Seit dem 16.8.07 sind wir zurück in Deutschland. Ich werde versuchen, möglichst bald hier einen kompletten Bericht über unseren Camino de Santiago hier zu veröffentlichen.

Die Ankunft in Santiago und der erste Tag waren sehr ernüchternd. Am Ziel anzukommen heißt meist ja auch kein Ziel mehr zu haben. Nach dem Pilgergottesdienst ging es dann deutlich besser. Und jetzt im Nachhinein hätte ich gern noch ein wenig mehr Zeit dort gehabt.

Veröffentlicht am

Camino de Santiago

Der Countdown läuft. Am 28.7.07 mache ich mich zusammen mit Peter auf. Wir werden nicht den klassischen Camino Francés laufen, sondern die Via de la Plata, die hoffentlich nicht ganz so überlaufen ist.

Ganz schaffen wir die ca. 1.200 km lange Strecke von Sevilla nach Santiago de Compostela natürlich nicht. Aber man erzählt sich eh, dass die meisten Pilger nicht nur ein einziges Mal laufen. Wir werden sehen.

Bisher haben wir geplant von Sevilla bis Zafra zu gehen. Von dort geht es weiter mit dem Bus in Würzburgs Patenstadt Salamanca (endlich werde ich Salamanca auch mal sehen!) und von dort nach Orense. Ab Orense geht es dann wieder auf Schusters Rappen weiter bis nach Santiago.

Der Flug ist gebucht. Das Zimmer in Sevilla ist gebucht. Der Rucksack ist fast komplett bestückt. Es kann losgehen.